Craniosacral
Basel

Supervisionen
Vorbereitung HFP KT

Supervisionen dienen dazu, Themen aus dem beruflichen Praxisalltag zu reflektieren. Ziel der interaktiven Reflexion ist die Erweiterung und Vertiefung der fachlichen, methodischen und sozialen Kompetenzen. Supervisanden werden ressourcenorientiert in ihrem persönlichen Lern- und Entwicklungsprozess unterstützt.

 

Als anerkannte Supervisorin von CranioSuisse bereitet es mir grosse Freude Studierende auf dem Weg zum Branchenzertifikat begleiten zu dürfen. Inhalt der Supervision können methodenspezifische Fragen, ein klientenbezogenes fachspezifisches Gespräch, praktisches Üben oder die Vertiefung der verbalen Begleitung sein.

 

Sehr gerne unterstütze ich KomplementärTherapeutInnen zum Branchenzertifikat resp. zu einer erfolgreichen Höheren Fachprüfung. Ich bin von der OdA KT anerkannte Supervisorin und Prüfungsexpertin. Ziel der Supervisionen ist die Stärkung und Integration des Selbstverständnisses als KomplementärTherapeutIn. Fragen zu den Kernkompetenzen resp. zur Rolle als KomplementärTherapeutIn, zu Interaktion in den Sitzungen, Aspekten der Praxisführung und Qualitätssicherung oder Fallbearbeitungen mit konkreten Gesprächs- und Behandlungssitationen können Thema der Supvervision sein.

 

In meiner Praxis biete ich sowohl Einzel- wie auch Gruppensupervisionen für 3 bis 6 Teilnehmende an.

 

Daten für Gruppensupervisionen - sind einzeln buchbar:
jeweils 18.00 - 21.00 Uhr

  • Mittwoch 5. Juni 2019, Grundlagen der KT
  • Montag 12. August 2019, Handlungsalternativen
  • Montag 16. September 2019, Präsenz als TherapeutIn
  • Montag 25. November 2019, Interaktion in der Sitzung

Gruppensupervisionen im Da-Sein Institut, Winterthur

  • Samstag 27. April 2019: Die vier Prozessphasen
  • Montag 17. Juni 2019: Ressourcenarbeit
  • Montag 21. Oktober 2019: vom Behandeln zum Begleiten

Kurs: Vorbereitung auf die HFP März 2020 - ausgebucht!
Freitag jeweils 13.30 - 18.00, Samstag jeweils 9.00 - 16.30

  • Freitag 10. Mai 2019: Fallstudie - der Fall
  • Freitag 30. August 2019: Fallstudie - Reflexion
  • Freitag 15. November 2019: Präsentation und Fachgespräch
  • Samstag 25. Januar 2020: komplexe Arbeitssituation
  • Samstag 22. Februar 2020: spezifische Fachthemen